In jeder länger bestehenden Zucht kommt es unweigerlich dazu, dass man sich von dem ein oder anderen Kastraten aus den verschiedensten Gründen trennen muss.
Manche kommen einfach mit der neuen Stellung in der Gruppe nicht zurecht und sind schlicht und einfach unglücklich. Anderen wird der Trubel in einer Zucht mit den Kitten einfach zu viel und sind generft. Oft verstehen sie nicht weshalb sie nicht mehr Chef sind und sich unterordnen müssen. Manche werden aus Protest sogar unsauber. Und man muss sich irgendwann die Frage stellen, ob man nun Züchter ist oder Liebhaber. Entscheidet man sich für den Liebhaber, sollte man alle Tiere kastrieren und aufhören. Fällt die Wahl aber auf Züchter, dann bedeutet das automatisch, dass man sich schon alleine aus Platzgründen von dem ein oder anderen Tier trennen muss.
Auch das sollte man als Züchter können, denn kein Tier kann glücklich werden, wenn es mit 15 anderen unter einem Dach leben muss. Ansonsten kann keine Zucht länger als 10 Jahre bestehen. 

Bei uns verlassen keine potenten Tiere als Wanderpokal das Haus!!!!! 

Aurora ist die Mama unseres F,I und J Wurfs. Ihre Tochter Jolie lebt in umserer Cattery.
Sie lebt als Einzelkatze. Wir bekommen regelmäßig Bilder von der Süßen. Vielen Dank liebe Jenny.
Jack ist Papa unsere D, E und F Wurfs. Seine Tochter Escada lebt als Kastratin bei uns. Er treibt in Kaiserslautern als Alleinherrscher sein Unwesen Hummel lebt in Kassel bei unserer Aborigines Deep Blue Sea!
Er ist ein richtiger Schmuser geworden und versteht sich super mit seinen neuen Freunden.
Danke liebe Liane! Ein besseres Zuhause hätte ich mir für ihn nicht wünschen können!
Norris lebt als Einzelkatze in Neunkirchen Saar.
Sie ist Mama unseres B und D Wurfs.
Cheyenne lebte 6 Jahre bei uns. Nun regiert sie als Einzelkatze in Olpe und ist nun endlich das potente Volk los. Sie hatte nie Babys. Escada lebt als Seelentröster bei meiner Freundin Vasti, keine 50 Meter entfernt. Sie wäre niemals ausgezogen, wenn das Schicksal nicht zugeschlagen hätte. Ich hoffe Vasti, dass Du mit ihr wieder glücklich bist.
 
Fabula hat uns 3 wunderschöne Würfe geschenkt und aus ihrem letzten habe ich Sohn Neo behalten.
Sie treibt nun bei einem Singlemann in der Nähe von Neustadt Ihr Unwesen. Und um den Finger gewickelt, hat Sie ihn auch schon.
Meine wunderschöne Nachzucht Jolie. Mit ihr hatten wir einfach kein Glück. Erst blieben ihr Babys verwehrt und dann kam auch noch der Ärger mit meinem potenten Kater dazu. Nun lebt sie in Nohfelden zusammen mit einem Kastraten. Ich wünsche Dir das Leben, dass Du verdient hast und hier hättest nie finden können.  

 

Es hat auch durchaus Vorteile sich für eine etwas ältere Katze zu entscheiden.
Wenn man z.B. nicht mehr die Zeit und die Nerven hat sich mit der Erziehung einer kleinen Katze zu beschäftigen. Denn schließlich bekommt man dann eine "fertige" Maine Coon deren Charakter bereits geformt ist. Die erwachsenen Coonies haben auch keine Flausen mehr im Kopf....na ja...meistens...außer vielleicht die berühmten 10 Minuten ;-)
Sollten sie sich für einen Kastraten interessieren dürfen Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Oft sind mir befreundete Züchter bekannt, die gerade Kastraten abzugeben haben.